News Wir über uns Historie/Verbandsaufgabe Kläranlage Heidelsheim Funktionsweise Impressionen Technische Daten Aktuelle Kennwerte Verbandsgebiet Downloads Links

Kläranlage Heidelsheim

Die Kläranlage Heidelsheim wurde in den Jahren 1974-1977 erbaut und Anfang 1977 in Betrieb genommen. Seither wurden in allen Bereichen (Abwasserreinigung, Schlammbehandlung, Gasverwertung) verschiedene Ergänzungen und Umgestaltungen vorgenommen.
Mit der Erweiterung der Kläranlage im Bereich der Biologie (2005 - 2007) ist die Anlage auf eine Ausbaugröße von 100.000 EW (Einwohnergleichwerte) ausgelegt und erfüllt die aktuellen Anforderungen der Abwasserverordnung und der EU-Richtlinie.
Derzeit stehen erneut Umbau und Erweiterungsplanungen an,die im Zeitraum 2017 - 2020 baulich umgesetz werden sollen. die Kläranlage soll auf ca.170.000 EW (Einwohnergleichwerte) erweitert werden.

Betreiber der Kläranlage ist der Abwasserverband Weißach- und Oberes Saalbachtal mit Sitz in Bretten.

Neben der Kläranlage betreibt der Verband ein Kanalnetz von über 70 km Länge. Insgesamt 39 Regenüberlaufbecken mit einem Volumen von mehr als 20.000 m³ sowie ein Bodenfilter stehen der Regenwasserbehandlung zur Verfügung.

Das Einzugsgebiet der Kläranlage erstreckt sich von Neulingen im Süden über Maulbronn und Knittlingen-Freudenstein im Osten über Bretten bis nach Heidelsheim im Nord-Westen. Im Einzelnen sind angeschlossen: